Achtelfinale: Italien-Niederlande

ACHTELFINALE. In Pretroia beginnt der letzte Tag des Achtelfinales der Fußball-WM in Südafrika mit dem Spiel Sieger aus Gruppe F gegen Zweiter aus Gruppe E. Bei der Spielwiese-Spiele-WM haben sich dafür Italien und die Niederlande qualifiziert. Das wiederum bedeutet Inkognito gegen Seeland. Lesen Sie, wer von beiden ins Viertelfinale einzieht.

Zur Einleitung, wenn Sie neu mitspielen

 Italien: Inkognito

Das Menetekel beherrscht bei Inkognito die Spielzüge: Die farbigen Kugeln müssen "erschüttelt" werden und geben an, auf welchem Weg die Figuren ziehen. 

Bild: Winning Moves

Nicht so einfach fiel die Entscheidung, wen wir für Italien ins Rennen der Spielwiese-Spiele-WM schicken. Einerseits gibt es inzwischen eine Reihe von italienischen Kleinverlagen und noch mehr italienische Autoren, andererseits sind das Land oder Teile davon – natürlich vorrangig das historische Rom – in unzähligen Spielen Teil des Geschehens.

Die Wahl fiel auf Inkognito. Das Spiel handelt in Venedig, genauer im berühmten Karneval dort, ist von einem Italiener und einem Amerikaner, der dort lebte und starb, und es wurde wegen seiner Ausstattung prämiert. Drei oder vier Spieler müssen bei Inkognito herausfinden, mit welchem Mitspieler sie ein Paar bilden, um schneller als das gegnerische Duo einen Auftrag erfüllen zu können. Da das Ganze, wie schon erwähnt, im Karneval spielt und damit Ausgelassenheit und die große Geste herrschen, wovon die Italiener beides lieben, finden wir: eine gute Wahl.

 Bei seinem Erscheinen wurde das ehemalige MB-Spiel Inkognito von der Jury Spiel des Jahres mit dem Sonderpreis "Schönes Spiel" ausgezeichnet. Die aktuelle Ausgabe erschien bei Winning Moves.


 

 Niederlande: Seeland

Auf dem Markt (Vordergund) wird für das Saatgut bezahlt, das auf der Spielfläche dann in Nutz- und Zierpflanzen umgewandelt wird. 

Bild: Spielwiese

Mit Jumbo haben die Niederlande zwar einen eigenen Traditions-Spieleverlag, für "typisch holländisch" haben wir jedoch Seeland von Ravensburger ausgewählt. Es ist aktuell und es handelt von einer ureigensten holländischen Errungenschaft und Eigenschaft: dem Landgewinn.

Das Spiel ist vor allem am Ende hübsch anzusehen, wenn die Spieler auf dem Spielbrett einen wahren Blütenteppich ausgebreitet haben. Der Weg dorthin ist nicht minder spannend: Auf einem Markt wird Saatgut erworben, anschließend wird Brach- und Sumpfland urbar gemacht und gepflanzt.

 Einmal mehr geht es auch bei Seeland um Mehrheiten. Die werden rund um Mühlen zur Entwässerung gebildet. Je besser ein Spieler dabei plant und agiert, umso mehr Punkte gibt es am Konto. Das Spiel ist dieses Jahr bei Ravensburger erschienen und auf der Auswahlliste für den Graf Ludo 2010 zu finden.

 

Italien-Niederlande 3:2

Für beide Spiele war das keine leichte Aufgabenstellung! Italiens Vertreter Inkognito ist ein Evergreen mit dem vielleicht höchsten Spielwitz aller Turnierteilnehmer. Der Vertreter Hollands wirft seine pure Spielmethodik ins Rennen. Und das ist genau das Tüpfelchen auf dem "i": Das letzte gewisse Extra fehlt Seeland im direkten Vergleich. Man arbeitet das Spiel ab – nicht ohne Reiz, aber eben auch ohne Wendungen und wirkliche Höhepunkte.     A.M.

Italien spielt somit am 3. Juli gegen den Sieger der Begegnung Spanien-Brasilien.

 
Bisherige Spiele im Achtelfinale

 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .