Viertelfinale: Uruguay-England

Verfasst am . Veröffentlicht in Spiele-WM 2010

VIERTELFINALE. Zweiter Tag im Viertelfinale der Fußball-WM in Südafrika. In der parallelen Spielwiese-Spiele-WM treffen England und Uruguay aufeinander. Das Duell heißt Rosenkönig gegen Canasta. Lesen Sie, wer von beiden ins Halbfinale einzieht.

Zur Einleitung, wenn Sie neu mitspielen

 Uruguay: Canasta

Hier entstand das Kartenspiel Canasta: der Jockey Club in Montevideo.
Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen, die ursprüngliche Form sind jedoch vier Spieler in zwei Partnerschaften. Als Erfinder des Spieles gilt der Rechtsanwalt Segundo Santos, der gemeinsam mit seinem Bridge-Partner im Jockey Club in der uruguayanischen Hauptstadt Montevideo, dem Architekten Alberto Serrato, im Jahre 1939 das Spiel entwickelte.

Es verbreitete sich rasch über Südamerika und verbreitete sich bald über Uruguay und Argentinien, danach über die USA, von wo es nach Großbritannien und auf den europäischen Kontinent gelangte. In den 1950er Jahren war Canasta neben Bridge das am häufigsten gespielte Kartenspiel. Binnen weniger Jahre entstanden unzählige Varianten, die bekannteste Abart ist Samba-Canasta mit drei Paketen.

Gespielt wird mit dem Rommé-Blatt. Wer es nicht kennen sollte und anspruchsvolle und äußerst spannende Kartenspiele mag, sollte es unbedingt probieren!

 England: Rosenkönig

Die Karten (unten) geben vor, wo gesetzt werden kann.

Bild: Kosmos

Mit Rosenkönig geht England ins Rennen. Ein Zweipersonenspiel, das von den Ränken um den Thron handelt. Und das trug sich in der Geschichte Englands ja nicht nur einmal zu. 

Die Handlung im Kosmos-Spiel ist freilich frei erfunden. Zwei fiktive Königshäuser Lancester und York treten zum den Kampf an. Die beiden Parteien wollen möglichst viele und möglichst große zusammenhängende Teile des Spielfeldes (Englands) besetzen. Die eine Partei hat weiße Steine (Rosen) und weiße Heldenkarten, die andere hat rote. Die Steine werden über Handkarten ins Spiel gebracht, indem die Krone versetzt wird. Ein verblüffend einfaches Spiel, das beim Spielen aber verblüffende Tiefen offenbart.

 Das Spiel Rosenkönig kam erstmals 1999 auf den Markt. Seit diesem Jahr ist es in der Zweipersonenserie von Kosmos in einer schicken Metallbox verpackt. 

 


 

Englands Weg ins Viertelfinale:

Uruguays Weg ins Viertelfinale:

 

Uruguay-England  3:1

Das Glück, das man bei Turnieren oft Deutschland zuschreibt, war bisher eher auf der Seite des Vertreters Englands. Nun aber wird die Luft für Rosenkönig zunehmend dünner und dünner. Weil Canasta nicht nur ein Spiel für mehrere Spieler ist, sondern in einer beliebten und makellosen Variante auch ein ausgezeichnetes Zweipersonen-Kartenspiel ist, lassen sich bei dieser Viertelfinal-Partie die Gegner besonders gut auf ihre Stärken und Schwächen abklopfen. 

Im direkten Vergleich also muss gesagt werden, dass Rosenkönig doch weniger das Zeug zu einem "weltmeisterlichen" Spiel hat wie Canasta. Die Partien gleichen einander mehr und mehr, man wünscht sich mit der Zeit ebenbürtige Gegner, die aus einem selbst noch das besondere herauskitzeln. Rosenkönig ist zweifellos ein sehr gutes Zweierspiel und behauptet sich deshalb seit längerer Zeit.

Aber gegen Canasta kommt es nicht an. Wie man bei diesem Kartenspiel – ganz egal ob zu dritt, zu viert oder eben speziell auch zu zweit! – eine Fülle an Möglichkeiten hat, taktisch das Optimum herauszuholen, das sucht seinesgleichen. Als weitere Stärke kommt bei Canasta hinzu, dass die Zeit als unsichtbarer Gegner immer mitspielt: Den Spielern steht es unter bestimmten Voraussetzungen offen, eine Runde mit einem Schlag zu beenden. Es kommt also auch darauf an, schneller als die oder der andere zu sein.

Die Sympathie liegt in diesem Duell demnach bei Uruguays Vertreter. Um es noch einmal zu sagen: Wer Canasta nicht kennt und anspruchsvolle und äußerst spannende Kartenspiele mag, sollte es unbedingt probieren!      A.M.

Uruguay spielt somit am 7. Juli im Halbfinale gegen den Gewinner der Partie Italien-Spanien. 

 

Drucken

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .