Viertelfinale: Italien-Spanien

Verfasst am . Veröffentlicht in Spiele-WM 2010

 

VIERTELFINALE. Zweiter Tag im Viertelfinale der Fußball-WM in Südafrika. In der parallelen Spielwiese-Spiele-WM treffen auch Italien und Spanien aufeinander. Das Duell heißt Inkognito gegen El Grande. Lesen Sie, wer von beiden ins Halbfinale einzieht.

 

Zur Einleitung, wenn Sie neu mitspielen

 Italien: Inkognito

Das Menetekel beherrscht bei Inkognito die Spielzüge: Die farbigen Kugeln müssen "erschüttelt" werden und geben an, auf welchem Weg die Figuren ziehen. 

Bild: Winning Moves

Nicht so einfach fiel die Entscheidung, wen wir für Italien ins Rennen der Spielwiese-Spiele-WM schicken. Einerseits gibt es inzwischen eine Reihe von italienischen Kleinverlagen und noch mehr italienische Autoren, andererseits sind das Land oder Teile davon – natürlich vorrangig das historische Rom – in unzähligen Spielen Teil des Geschehens.

Die Wahl fiel auf Inkognito. Das Spiel handelt in Venedig, genauer im berühmten Karneval dort, ist von einem Italiener und einem Amerikaner, der dort lebte und starb, und es wurde wegen seiner Ausstattung prämiert. Drei oder vier Spieler müssen bei Inkognito herausfinden, mit welchem Mitspieler sie ein Paar bilden, um schneller als das gegnerische Duo einen Auftrag erfüllen zu können. Da das Ganze, wie schon erwähnt, im Karneval spielt und damit Ausgelassenheit und die große Geste herrschen, wovon die Italiener beides lieben, finden wir: eine gute Wahl.

 Bei seinem Erscheinen wurde das ehemalige MB-Spiel Inkognito von der Jury Spiel des Jahres mit dem Sonderpreis "Schönes Spiel" ausgezeichnet. Die aktuelle Ausgabe erschien bei Winning Moves.

 

 Spanien: El Grande

Mittlerweile ein moderner Klassiker: El Grande

Bild: Hans im Glück

Leider stimmen Thema und Umsetzung selten so gut zueinander wie bei El Grande. Der Titel deutet es schon an: wir sind in Spanien und es geht um Herrscher. Das historische Spanien ist bei diesem Spiel in neun Provinzen unterteilt, und überall finden Machtkämpfe statt. Dazu gibt es reichlich Spielmaterial und ausgeklügelte Spielmechanismen. Das ist nicht jedermanns Sache, für leicht Fortgeschrittene aber kein Problem. Wer eine Partie wagt, wird selten enttäuscht.
 
 Das Spiel bekam ein Jahr nach Die Siedler von Catan die Auszeichnung Spiel des Jahres. Es war die Zeit, als Deutschland gerade die recht aufwändigen Entwicklungsspiele entdeckte. El Grande ist seit Herbst 1995 auf dem Markt.

 

Italiens Weg ins Viertelfinale:

Spaniens Weg ins Viertelfinale:

Italien-Paraguay
Italien-Neuseeland Slowakei-Italien
Italien-Niederlande

     

    Italien-Spanien 4:3

    Die spieltechnisch bisher hochstehendste Partie dieser Spiele-WM: zwei absolut ebenbürtige Gegner. Auf ihre Art sind es zwei Meisterspiele. Interessanterweise sind beide Spiele keine Einzelarbeiten. Das Autorenduo Kramer/Ulrich definierte mit seinem handwerklichen Geschick mit El Grande das Genre der Entwicklungsspiele neu, das Duo Randolph/Colovini gab mit Inkognito dem Deduktionsspiel eine völlig neue Note: Nicht ein Dieb oder Mörder ist durch Hinweise zu fassen, sondern die Spieler müssen sich auf die Suche nach ihren Partnern am Spieltisch machen. 

    Die Einbeziehung von Gesten und Finten, wie sie Altmeister Alex Randolph und der damalige Jungspund Leo Colovini auf eine bis dahin nie gewesene Lockerheit "programmierten", überwog im direkten Vergleich mit dem Vertreter Spaniens für das entscheidende "Tor". Alles, was die beiden Spiele sonst noch ausmacht, wurde in den Vorrunden bereits erwähnt.    A.M.

    Italien spielt somit am 7. Juli im Halbfinale gegen Uruguay. 

    Drucken

    Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .