Spielwarenmesse: 11 Verlage auf der Neuheitenschau

 MESSE. Die Internationale Spielwarenmesse Nürnberg ist der weltweit größte Branchentreff. Sie beginnt morgen und feiert ihren 70. Geburtstag. spielwiese.at berichtet an allen kommenden Tagen. 

 

 

Die Promidichte auf der Neuheitenschau war auch schon größer: TV-Koch Marquardt bei Drei Magier. Bild: spielwiese.at

 

170.000 m2 ist das Areal der Spielwarenmesse groß. Brett- und Kartenspiele nehmen dabei einen relativ kleinen Anteil ein. Diese Kategorie innerhalb der Spielwaren hat weniger spektakuläre Bilder zu bieten als beispielsweise Hersteller von Rennautos, Drohnen oder Merchandise-Puppen.  

Das spiegelte sich auch heute am Vortag der Messe, an dem es am Vormittag die traditionelle Neuheitenschau gab. Hier heißt es, im Idealfall mit nur einem trendigen Produkt die TV-, Online- und Fotografenkameras auf sich zu ziehen. Als wenige Spieleverlage waren dabei (streng alphabetisch) und großteils auf eine einzelne Neuheit konzentriert:

  • Brain Games aus Litauen, bekannt für Icecool, hier mit dem Kartenspiel Pikoko
  • Cubes.Art, kleine österreichische Firma, die eine Art Schachschule lanciert
  • bei Drei Magier diente als Promiaufputz TV-Koch Stefan Marquard zur Vorstellung des Reaktionsspiels Ratto Zakko
  • Hasbro mit The Slow Motion Race Game, ein Wettrennen in Zeitlupe und ein Mittelding aus Spiel und Spielzeug: Ein Stirnband spielt Musik, stoppt sie, muss auch der Spieler stehen bleiben
  • Huch stellte die deutsche Ausgabe des Partyspiels What do you Meme? vor
  • Kosmos zeigte seine beiden Spiele der neuen Adventure Games-Reihe
  • Oberschwäbische Magnetspiele hat als Neuheit das Laufspiel Carrondo vorgestellt
  • Pegasus mit dem Kennerspiel Adventure Island
  • wie bei Hasbro verschwimmen auchbei Ravensburger Grenzen: "toi+" ist eine handtellergroße Konsole, die in Spielzeug und Spielen eingesetzt werden soll und es unter anderem erlaubt, dass die Spieler selbst Teil des Geschehens werden
  • Rudy Games: nach Interaction und Lost Galaxy das Denkspiel Scubi Sea Story
  • Schmidt feierte den 30. Geburtstag seines Bestsellers Ligretto mit der Tischtennis-Legende Timo Boll als Promifaktor.

 

Fast jeder vierte Aussteller aus dem deutschsprachigen Raum 

2886 Aussteller aus 68 Ländern (davon 683 aus Deutschland, 27 aus Österreich und 26 aus der Schweiz) sind zwar 16 weniger als im Vorjahr. Das ist auch einer neuen Hallenstruktur und Standverteilung geschuldet. Im Bereich Spiele müssen Besucher nicht umlernen, wohl aber bei den Produktgruppen elektronisches Spielzeug oder auch Modelleisenbahn und Modellbau. 

Die 70. Spielwarenmesse dauert von morgen Mittwoch bis einschließlich Sonntag. Sie ist nur für Fachbesucher zugänglich. 

 

Besucher, die diesen Artikel lasen, lasen auch:


 


spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .