• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Heidelbär trennt sich von Asmodee

 Die Verbindung hielt nur knapp länger als ein Jahr. Heiko Eller-Bilz gab heute bekannt, dass das Spielentwicklerstudio Heidelbär Games nicht mehr Teil von Asmodee sei, sondern wieder ein eigenständiges Unternehmen mit ihm als Geschäftsführer. 2017 war, nach dem überraschenden Tod von Co-Gründer Harald Bilz, der Heidelberger Spieleverlag (und Vertrieb) von Asmodee übernommen worden. International wolle Heidelbär Games weiterhin mit Asmodee zusammenarbeiten.

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .