• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Heute startet die "Spiel" 2022 in Essen

MESSE. Heute ist es also soweit. Im ersten halbwegs normalen Zustand seit drei Jahren gibt es wieder eine Spielemesse in Essen. Noch ist nicht alles so wie zuletzt 2019, vor Corona. Zum Beispiel ist vorgeschrieben, Maske zu tragen. Aber …

.

Gestern gab es für die Medien und Social-Media-Adepten einen Vorgeschmack beim Pressetag samt Neuheitenschau. Diese war anstrengend, wie auch Verlagsvertreter, Autoren und Pressekollegen und -kolleginnen ermattet konstatierten. Zwar waren (Gottseidank) nicht alle angekündigten 1800 Neuheiten im Keller der Halle 1 zu bestaunen. Aber weit mehr als erwartet. Die Neuheitenschau 2021, als die „Spiel“-Messe „hybrid“ stattfand, war vergleichsweise schütter.

Aber das mit „hybrid“ hat sich ohnehin erledigt. Das hatte Dominique Metzler exklusiv vor einem Jahr hier bei spielwiese.at schon ausgeschlossen. Entweder eine „normale“ Messe ganz oder gar nicht.

Okay. Gegenüber 2021 sind 75 Prozent mehr Fläche besetzt. Es geht wieder aufwärts. 980 Aussteller aus 56 Nationen werden geführt. Trend? Da wissen auch Metzler und Hermann Hutter, Obmann der Fachgruppe Spieleverlage eV keine Antwort. Es sei nicht so wie vor ein paar Jahren, als Escape-Spiele unübersehbar in Erscheinung traten. 2022, eventuelles Corona-Ausklangsjahr, wird die (willkommene) Vielfalt beschworen. 

In nackten Zahlen, soweit einigermaßen zur Verfügung und ernst zu nehmen: Weltweit wachsen die Spieleumsätze, werden es auch dieses Jahr noch tun, aber auf dem deutschsprachigen Markt bereits etwas rückläufig sein. Irgendwann ist halt Ende mit lustig, wenn keine Lockdowns mehr Familien an den Spieltisch schweißen. Ist auch ganz in Ordnung so. 

Von nackten Zahlen, Marketingmaßnahmen und -rahmenbedingungen zurück zur eigentlichen  Veranstaltung. Wer auch immer in welcher Funktion am Mittwoch in den Gruga-Messehallen unterwegs und tätig war: Alle fiebern der Messe entgegen, sind positiv gestimmt. 

Der Friedhelm Merz Verlag, der die „Spiel“ veranstaltet, ist zu Jahresbeginn von der Spielwarenmesse Nürnberg übernommen worden. Das kann man in der Spielemedienszene als Fact einigermaßen voraussetzen. Und wenn nicht, dann haben es Dominique Metzler als bisherige und nunmehr Co-Geschäftsführerin und Neo-Geschäftsführer Florian Hess (Neuzugang von der Spielwarenmesse) am Mittwoch pflichtgemäß erwähnt. Worauf wir hinaus wollen: Es ist ein Riesenunterfangen die weltweit wichtigste und größte Spielemesse zu organisieren. Dass im Endeffekt nur Dominique Metzler und ein, zwei „Mann“ alles schaukeln – ein dreifach Chapeau! 

.

Ein paar Hardfacts

  • Dauer: 6. bis 9. Oktober 2002
  • Messe Essen, praktisch alle Halle wieder genutzt
  • Eintritt: reguläre Tageskarten 19 Euro; Ermäßigungen für eine Reihe von Personen bzw. bei mehreren Tagen
  • Highlights des Rahmenprogramms sind bspw. der „Education Day“ für Lehrkräfte und Sozialbereich am Freitag und Panel-Themenschwerpunkte am Samstag
  • Eine eigene App erleichtert Aussteller- und Titelsuche

.

Leser lasen auch:


spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten

 

 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .