• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Die neuen Spiele 2022 bei Piatnik (Upd.)

  NEUHEITEN. Neues aus der österreichischen Hauptstadt: Da werden unter anderem Klassiker gepflegt, Partygruppen bedient, ein runder Geburtstag gefeiert und Karten geteilt. Das Spektrum ist bunt. Update 28.9.2022: Der Verlag hat diesen Herbst ein besonders dichtes Neuheitenprogramm. 


.

Update 28.9.2022

Werfen wir zu Beginn einen kurzen Blick auf eine hier noch nicht angekündigte Erweiterung, auf die sich die Fans von Imagenius freuen werden: Für dieses Such- und Ratespiel gibt es Nachschub in Form von 50 Bildern als Imagenius – Extra Cards 1. Die Nummerierung lässt darauf schließen, dass das Ende noch nicht fixiert ist.

2023 jährt sich zum 150. Mal das erscheinen von „In 80 Tagen um die Welt“. Zum Jubiläum gibt es eine neuerliche Verspielung des Romans von Jules Verne. Denn schon 2004 erschein eine bei Kosmos (In 80 Tagen um die Welt von Michael Rieneck, vergriffen) und war 2005 auch zum Spiel des Jahres nominiert. Diese hier kommt aus Italien, hat mit 80 Days einen internationalen Namen und ist – no, na – ein Laufspiel. Als raffiniertes Detail verteuern sich dabei die Reisekosten kontinuierlich, weshalb Freifahrten heiß begehrt sind, um die wertvollen Münzen einzusparen. Stürmisches Wetter, kaputte Gleise, schlechte Sicht oder Zollkontrollen stellen die Spielrunde auf der Weltumrundung immer wieder vor neue Herausforderungen. Es gibt zwei verschiedene Spielmodi für einen einfachen oder einen komplexeren Spielverlauf.

Ab 8 Jahre und für 2 bis 5 Spielende gedacht ist das Verhandlungsspiel Wildtastic Five. Jeder will seinen Tierpark mit Eisbär, Orang-Utan, Alpaka, Erdmännchen und Fisch bestücken. Dazu aber müssen die Spieler Tiere tauschen und den jeweils besten Preis zu bieten, das ist ganz schön tückisch.

Zwei Spiele kommen im „Pocket“-Format. Eine Mischung aus Karten- und Würfelspiel ist Double Donkey. Ziel ist es als Erster seine Karten loszuwerden. Dazu müssen aber die Kombinationen aus Würfelergebnissen und Kartenfarben zusammenpassen, denn die Auswirkungen der verdeckt ausgespielten Karten können alles durcheinander bringen. Das erlaubt verschiedene Spielweisen.

Und auch bei Tomatomat ist Bluffen ein tragendes Element. Thematisch: Alle wollen die saftig-süßen, frisch gereiften, prall- und knallbunten Tomaten-Raritäten haben, die es ausschließlich in den seltenen Tomaten-Automaten zu erwerben gibt. Dazu braucht man die richtigen Münzen, sollte aber nicht zu offensichtlich vorgehen! Denn es gibt Diebe und auch Polizisten.

Bei Pixel Art Memo kommen vor allem Kunstkenner auf ihre Kosten, wenn jeweils Original und das dazugehörige verpixelte Pendant gefunde werden sollen. Von der „Mona Lisa" über van Goghs Selbstporträt bis hin zu Albrecht Dürers „Feldhasen" …

Ein Kindermemo ist Lenny’s Limo. Hier geht es nicht um Limonade, sondern um eine Limousine. Alle Kinder starten jeweils mit einem Front- und einem Heckteil. Gewonnen hat, wer im Spielverlauf die meisten Passagierpaare dazwischen platzieren kann.


.

Je nach Spieleranzahl kommen seiben oder neun Zahlenkarten auf den Tisch. Ein Spieler teilt sie in drei Gruppen – weiß, rot und schwarz. Nun tippen die anderen geheim auf eine der Gruppen, um die darin enthaltenen Zahlenkarten (und eventuell auch Joker) zu erhalten. Je nachdem, wie viele wofür getippt haben, wird dann aufgeteilt und am Ende gibt's Punkte für diejenigen, die von einer Zahl die meisten Karten haben. Das ist grob erklärt Split it.

Bild: Piatnik

.

Einfallsreichtum, Logik und eine gesunde Prise Irrsinn führen bei Der Abenteuerclub zum Erfolg. Es geht nämlich um Assoziationen, die ein Spieler zu einer Aufgabe hat und die anderen diese richtig deuten müssen. Der aktive Spieler wählt immer zwei Gegenstände (Karten) aus, die die Aufgabe lösen könn(t)en, die Teil von insgesamt einem Dutzend Abenteuern sind. Dazu noch drei Gegenstände, die ihm dafür völlig ungeeignet erscheinen. Die Mitspieler müssen nun herausfinden, welche die zwei „Lösungskarten“ sind.

Eine gute Handvoll Spieler sollten es idealerweise auch bei Wunderbar sonderbar sein. Das ist nun ein echtes Partyspiel: Die Mitspieler schätzen einander (hoffentlich richtig) ein, wer welche Ticks und Vorlieben hat. Drückt Susi zum Beispiel gerne Pickel aus? Stellt Martin die Lautstärke des Fernsehers nur auf gerade Werte ein? Das wäre dann ja wirklich sonderbar, oder?

Gegen Sommer hin kommt ein Familienspiel Pot Pourri. Man ahnt schon, dass es hier ums Kochen geht, also die passenden Zutaten sammeln und so. Im Spiel ist aber auch noch ein Topfdeckel, der oftmals im Weg ist, und überhaupt sind nicht genügend Kochtöpfe für alle vorhanden. Hört sich nach einem bekannten Schema an.

Nach der Kuchenteilregel – „Ich teile, du wählst“ – funktioniert das Kartenspiel Split it. Das ist der erste Schritt. In weiteren Schritten wählen die Spieler geheim nun eine der Gruppen der anfangs bis zu 9 Zahlenkarten, die am Tisch liegen. Je nachdem, wie viele worauf getippt, kommen die Zahlenkarten in den Besitz der Spieler, die sie dann vor sich nach Zahlen geordnet sammeln. Am Ende werden für die Zahlenwerte Mehrheiten bestimmt und es gibt Punkte. Das könnte ganz amüsant und überraschend werden. Verfügbar soll das Spiel ab April sein.

Im April wird auch eine Lücke geschlossen, die im Sortiment der Wiener Traditionsfirma längere Zeit klaffte: ein Österreich-Memo. Damit wohl auch Touristen darauf anspringen, ist der Titel mit Austria Memo Game international gewählt. Es sind 27 Motive aus allen neun Bundesländern und es sind allesamt Luftaufnahmen. Die Geschichte dahinter: Die Bilder entstanden in Zusammenarbeit mit der Fotografin und ehemaligen Mitarbeiterin des Wirtschaftsministeriums Stefanie Grüssl, die bereits für die Burghauptmannschaft Österreich und das Bundesdenkmalamt spezielle Fotodokumentationen zur historischen Landschaftsarchitektur gestaltete. Die Flugaufnahmen wurden in einem Zeitraum von mehr als fünf Jahren bei verschiedenen Überwachungs- und Einsatzflügen der Flugpolizei bzw. Schulungsflügen des österreichischen Militärs erstellt.

Neue Kinderspiele

Seit Piatnik vor zwei Jahren mit Speedy Roll das Kinderspiel des Jahres gestellt hat, ist ziemlich Schwung in die Bude gekommen. Die Neuheiten erscheinen ausgewählter und ausgereifter. Von Wolfgang Riedl kommt das Laufspiel Turtle Bay: Meeresschildkröten auf dem Weg von ihren Eiern am Strand ins Meer. Der Autor hat hierfür sein Familienspiel Overload (2019 bei Schmidt) vereinfacht.

Vor 50 Jahren kam das Kinderbuch „Das kleine Ich bin Ich“ von Maria Lobe und den Illustrationen von Susi Weigel heraus. Es feiert 2022 also runden Geburtstag. Schon vor zehn Jahren gab es bei dem damals noch existierenden Spieleverlag Selecta (die Marke überlebt bei Schmidt ) einige Spiele zu diesem Charakter. Piatnik bringt zum Jubiläum ein Das kleine Ich bin Ich – Schnipp Schnapp und unter dem Titel Das kleine Ich bin Ich – Kinderspiele eine Schachtel mit dem hauseigenen Mensch ärgere Dich nicht-Verschnitt Oh Pardon sowie Farb-Wettlauf im Weigel-Design.

Lustiges Grimassen-Basteln, das ist Mimix, hat aber nix mit dem gleichnamigen Spiel zu tun, das es vor langer Zeit bei F.X. Schmid gab. Dieses hier funktioniert in etwa wie Monstermix & Co, bietet aber mit einem Merkmechanismus und mit sechs Körper- und Gesichtsteilen pro Figur mehr Herausforderung. Ab 4 Jahre.

Klassiker-Nachschub

Noch ein paar Infos zu Piatnik-Klassikern und solchen, die es werden. Für den Mai ist eine weitere Ausgabe von DKT angekündigt. Das Kürzel steht normalerweise für "Das kaufmännische Talent". In einer neuen Ausgabe, die darauf basiert, mutiert es zum DKT – Das klimaneutrale Talent. Statt Immobilien werden hier Bäume gesetzt und Energiequellen umgewandelt. Wer sich dabei am klimafreundlichsten anstellt, gewinnt.

Der neueste Zuwachs der Activity-Familie mit 660 neuen Begriffen heißt Activity Chaos. Das Besondere dieses Mal: Ist ein Team an der Reihe, müssen alle einen Begriff darstellen, aber gleichzeitig erraten, was denn die anderen Teammitglieder zu vermitteln versuchen. Und Activity Pocket ist eine Erweiterung für zahlreiche Ausgaben mit neuen Begriffen, kann aber auch dank eines Buchstabenwürfels eigenständig gespielt werden. Auch ein Tick ... Tack … Bumm Pocket kommt. Es wird die Kartenspiel-Ausgabe zu dem Bestseller.

Zu dem wirklich ausgezeichneten Wissensspiel Smart 10 erscheinen voraussichtlich im Juni eine Ausgabe Harry Potter – Smart 10 sowie die Erweiterungen Neue Fragen 3.0 und History und Entertainment.

.

Alle Details in der besten Online-Spieledatenbank auf deutsch

Die Serie dient der Übersicht. Deshalb sind Details wie Anzahl der möglichen Spieler, Spieldauer, Altersempfehlung etc. in der Regel weggelassen. Du findest die Details zum Spiel aber natürlich auf spielescoout.info, der besten Online-Spieledatenbank auf deutsch von spielwiese.at. Hier der Link zur kompletten Datenbank www.spielwiese.at/index.php/spieledatenbank-2 oder du gibst den Namen des gesuchten Spiels in die Suchmaske der blauen Fläche (am PC rechts, am Handy weiter unten) ein. Selbstverständlich kannst du verschiedene Parameter in einer erweiterten Suche miteinander verbinden.

.

Bisher in der Serie veröffentlicht:

.

        • Piatnik
          spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .