• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 1130: Der große Wurf/Impact/Strike

Den alten Römern tät's gefallen

Ohne intellektuelle Überfrachtung ganz einfach spielen – bei Der große Wurf trifft das allemal zu.

 

Der große Wurf setzt keinerlei Kenntnisse voraus … ist zur Abwechslung ja auch was Schönes. 

Bild: Ravensburger

 

 Erlebt man Der große Wurf das erste Mal als Zuschauer, bekommt man sehr schnell die Regeln mit und fragt sich: War das alles?

Spielt man Der große Wurf dann selbst, hat man die Antwort spätestens nach zehn Minuten: Ja, das ist alles.

Es ist klar, wenn schon Einfach spielen als Reihentitel auf der Schachtel steht, dass das Spiel nicht in jener Kategorie angesiedelt ist, in der man sich das Hirn verrenken muss. Aber jede Würfelpoker-Variante ist bedeutend anspruchsvoller. So hat bei vier Spielern jeder sieben Würfel in seinem Vorrat und ein Würfel liegt zum Start in der Würfelarena. Der Startspieler wirft nun einen Würfel in die Arena. Zeigen beide Würfel dan die gleiche Augenzahl, nimmt er beide an sich. Zeigen sie unterschiedlich viele Augen, bleibt alles liegen und er probiert es entweder mit einem weiteren Würfel noch einmal oder gibt an den nächsten Spieler weiter.

Und wieder: Gleiche Würfel als Gewinn herausnehmen.

Würfel, die ein X zeigen, kommen immer sofort ganz aus dem Spiel. Die einzige "Zusatzregel": Sind, nachdem ein Spieler an der Reihe war, keine Würfel mehr in der Arena, muss der folgende Spieler sämtliche Würfel seines Vorrats unter einem Mal in die Arena werfen, also nicht nur einen. Verliert ein Spieler seinen letzten Würfel, scheidet er aus.

Es kommt, wie's kommen muss: Es gibt große Überraschungen bei Der große Wurf, und ob man Sieger oder Verlierer wird, lässt sich nicht steuern. Das liegt in der Natur der Zufälligkeit. 

Fazit

Intellektuell ist Der große Wurf also durchaus bewältigbar. Die emotionale Bilanz des Würfeltreibens ist durchwachsen. Einerseits hat die Farbgebung der Arena mit mattem Goldrand und violettem Boden etwas Disney Princess-haftes und ist schwer gewöhnungsbedürftig. Andererseits hat solch sinnfreies Treiben mitunter seinen Reiz, wenn ein paar Leute beschließen, den Kopf an der Garderobe abzugeben. Aus welchem Grund auch immer. 

Halten wir's mit der Lebensauffassung der Antike, wonach zweckfreie Lust und Freude am Spiel fixe Elemente darstellten. Man kann, muss aber nicht in allem etwas Negatives suchen und finden.

 

 Nr. 1130: Einfach spielen: Der große Wurf

 

Spielwiese-Code |     | E | 8 |  |   

2021: Ravensburger

2018: Ravensburger


2012: Ravensburger

  • Würfelspiel für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahre
  • Autor: Dieter Nüßle
  • Grafik: Franz Vohwinkel
  • Verlag: Ravensburger
  • ca.-Preis: 14,– €

   Themen: keines

      Preis-Leistungsverhältnis  
    Spielmaterial 
      Wiederspielreiz
      Anspruch
  
   Glücksanteil 

  • Zielgruppe: Zocker, Würfelfans
  • Spieldauer: 10 bis 15 Minuten
  • Schachtelinfo: Mann, wird da Spannung aufgebaut! Und vorgegaukelt, mit Geschicklichkeit könnte etwas gesteuert werden. Weit hergeholt.
  • Spielmaterial: gut; es liegt ein kleiner Beutel mit Zippverschluss bei, in den die 31Würfel dann verstaut werden, damit nicht alles durcheinanderfliegt. Na ja, wirklich notwendig ist das nicht, aber eine nette Geste
  • Spielanleitung: durchschnittlich
  • Spielreiz: nur für wahre Würfelfreaks von Dauer
  • Glücksanteil: sehr hoch

 -Service:

Rund ums Spiel

  • es ist eines von drei der neuen Serie Einfach spielen. Die beiden anderen 5 vor 12 und Kreuz & quer stellen wir in den nächsten Tagen noch gesondert vor
  • 2018 Neuauflage als Impact
  • 2021 wiederum Namensänderung in Strike



 



 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .