• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 618: Nichts als Ärger!

Schön ärgern

Schon mal Mensch ärgere Dich nicht mit Karten gespielt? Dann wird's höchste Zeit!

Aus Spielwiese 57 (2000)

 

Die Grundregeln des Spiels sind als bekannt vorauszusetzen - mit den witzigen Karten kommen ganz neue Facetten ins Spiel.

Foto: Heidelberger

 Nein, das ist kein Ulk! Oder doch? Beim Kleinverlag Heidelberger hat man sich zum bekanntesten Spiel aller Spiele einen Satz Karten als Ergänzung ausgedacht. Wie das gehen soll? Die Regeln von Mensch ärgere Dich nicht bleiben erhalten, aber wer an der Reihe ist, hat die Wahl zwischen Würfeln und Karte ausspielen.

Dabei ging es den Erfindern dieses Spiels nicht darum, aus MäDn womöglich ein Siedler-Spiel zu machen, sondern um den Spaß. Und den bestätigen sogar Leute, die den Klassiker in seiner Urform nicht einmal eines Blickes würdigen.

Nehmen wir stellvertretend für die 52 Karten drei heraus, um das zu illustrieren:
 

  • "Hypnose: Ein Mitspieler hat für 2 Runden den Zwang, für mich zu würfeln und keine Karte auszuspielen."
  • "Polonaise: Ich bestimme eine eigene Figur und stelle alle anderen Spielfiguren (eigene und fremde) davor in einer geschlossenen Reihe auf."
  • "Schneckenbonus: Ab jetzt darf ich von jedem Mitspieler die 5 und die 6 seines Würfelzuges mitziehen, wenn ich sofort nach dessen Wurf laut Danke! sage."


Und so geht es weiter. Da kommt Stimmung auf und Mensch ärgere Dich nicht wird von nun an mit ganz anderen Augen gesehen.



 Nr. 618: Nichts als Ärger!

 

Spielwiese-Code  |   | G | 8 |

1999: Heidelberger Spieleverlag

  • Ergänzung zu Mensch ärgere Dich nicht! für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahre
  • Autoren: Harald Bilz, Frank Stark
  • Grafik: Frank Stark, Heidolph Theiss
  • Verlag: Heidelberger Spieleverlag
  • ca.-Preis: 6,50 €

   Themen: Wettrennen

      Preis-Leistungsverhältnis   
      Spielmaterial 
      Wiederspielreiz        
      Anspruch
  
   Glücksanteil        

  • Zielgruppe: Familien, Mensch ärgere Dich nicht-Fans
  • Statt Würfeln Karten ausspielen, mit denen man die unmöglichsten Dinge anstellt.
  • Spielreiz: sehr hoch
  • Spielmaterial: sehr gut

Rund ums Spiel

  • 2001 folgte eine weitere Ergänzung Noch mehr Ärger
  • Heidelberger hat auch nach dem gleichen Muster Ergänzungen für Schach


Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .