• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 1098: Sequence Travel

Praktikabler Reisebegleiter

Die Spielwiese ging zwei Fragen nach: worin unterscheidet sich die Reiseausgabe vom normalen Sequence und was taugt sie eigentlich?

 

 

Handlich: In der 200 Gramm leichten Box ist alles untergebracht.

Bilder: Die Spielwiese

 
 

Der Inhalt der Box: Der Spielplan ist auf der Innenseite des Deckels, für das Material gibt es Fächer, …

     
  … was dann auch beim Spielen sehr nützlich ist. Während sich die gelben Markierstifte gut vom Spielplan abheben, hätten es grüne oder blaue statt der roten in der Praxis besser getan.    
       

 Um es abzukürzen, zuerst einmal ein paar Feststellungen: Sequence Travel bedient das gleiche Spielprinzip wie das beliebte Sequence, und die Anmerkungen zum großen Bruder gelten prinzipiell auch für die Reiseausgabeüberholtes Design, die nicht beschriebene Funktion der Joker, aber insgesamt ein gutes Spiel mit sehr einfachem Zugang. Lesen Sie bitte zuerst den Spielwiese-Test von Sequence.

Zurückgekehrt? Fein.

Der wesentliche Unterschied neben der Größe ist, dass Sequence Travel für nur zwei Spieler ausgelegt ist. Das heißt konkret, dass es statt eines doppelten Rommé-Blatts nur ein einfaches gibt, und damit auch der Spielplan entsprechend weniger Felder aufweist. Der Spielplan befindet sich auf der Innenseite der 20 x 13 Zentimeter großen Box. Statt Markierchips gibt es bei Sequence Travel Markierstifte in den Farben Gelb und Rot: Jedes Kartenfeld hat in der Mitte ein kleines Loch.

Das ist von der Funktion her sehr praktikabel, denn die Markierstifte stecken fest in der Box. Besser wäre es allerdings gewesen, statt der Farbe Rot entweder Grün oder Blau zu verwenden, die sich stärker abheben würden. Schließlich hat die Hälfte der Zahlenkarten eines Rommé-Blatts einen roten Druck.


alt


Geben Sie die Markierstifte besser wieder in die mitgelieferten Zipptüten. Ansonsten fallen beim Öffnen der Box oft viele Stifte heraus.
 
 

Die beiden anderen grundsätzlichen Unterscheide sind, dass eine Sequenz hier aus vier Felder besteht und es keine neutralen Eckfelder gibt wie beim großen Spiel. Das schränkt die Möglichkeiten im Vergleich zum Original ein wenig ein. Damit lässt sich aber gut leben.

Fazit

Unterm Strich ist Sequence Travel spielerisch trotzdem beinahe ebenbürtig. Fans des Spiels bekommen mit der nur 200 Gramm leichten Box, in der alles geordnet seinen Platz hat, das in die Hand, was sie sich erwarten: Den kleinen Karten- und Markierspaß zu einem vernünftigen Preis für zwischendurch, wo immer auf der Welt gerade Platz und Zeit ist.

 

alt

 Nr. 1098: Sequence Travel

 

Spielwiese-Code      |     | E | 8 |

2019: Goliath


2009: Winning Moves

  • Positionsspiel für 2 Spieler ab 7 Jahre
  • Autor: Doug Reuter
  • Grafik: Zetor
  • Verlag: Winning Moves
  • ca.-Preis: 11,– €

   Themen: abstrakt

      Preis-Leistungsverhältnis   
    Spielmaterial 
      Wiederspielreiz 
      Anspruch
  
   Glücksanteil

  • Zielgruppe: Familien, Sequence-Fans auf Reisen
  • Spieldauer: 30 Minuten
  • Schachtelinfo: keine deutsche Beschreibung! Wer das Original nicht kennt, wird im Regen stehen gelassen
  • Spielmaterial: gut und funktionell, alles in einer relativ kleinen Box. Die Schachtel ringsum (im Jargon: Umverpackung) kann nach dem Kauf weggeschmissen werden
  • Spielanleitung: altbacken und lieblos, und von Spielfiguren zu sprechen, zeugt von schludriger Redaktionsarbeit
  • Anspruch: Taktik und Überblick
  • Spielreiz: hoch
  • Glücksanteil: hoch

 -Service:

Spielanleitung zum Herunterladen
Video
  •  2019 Neuauflage als Sequence (Reisespiel) bei Goliath





 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .