• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 528: Der kunterbunte Ottokar

Aufgefädelt

Das Spiel mit der Krake ist gut fürs erste Spielen mit festen Regeln.

 

Fädelkrake wartet auf seine Saugnäpfe.

Foto: Selecta

 

 Eine ganz einfache Sache und eine hübsche Angelegenheit. Wir haben Ottokar, die Krake vor uns auf dem Tisch liegen. Sechs Beine baumeln noch ganz "nackt" an ihr herunter. Weiters haben wir – vor den Spielern – Halbkugeln in sechs Farben und einen Farbwürfel. Das sind sozusagen die Saugnäpfe, die Ottokar braucht. Würfelt man die Farbe, von der man eine Halbkugel hat, darf man sie an Ottokar auffädeln. Wer zuerst alle Kugeln los ist, hat gewonnen.

In einer Variante für etwas Ältere müssen zwei Halbkugeln eine ganze Kugel ergeben. Die erste Halbkugel kann geklaut und ihrem Besitzer zu­rück gegeben werden, wenn man ihre Farbe würfelt, die nicht die eigene ist.

So oder so: Ein stimmiges Spiel für die Jüngsten; die Idee ist mit schönem Holzmaterial exzellent gelöst.




 Nr. 528: Der kunterbunte Ottokar

 

Spielwiese-Code  |   | E | 3 |  |  

1999: Selecta
  • Farbwürfelspiel für 2 bis 6 Kinder ab 3 Jahre
  • Autor: designdirekt Leipf u. Kratz
  • Verlag: Selecta
  • ca.-Preis: 17,90 €

   Themen: Kraken

      Preis-Leistungsverhältnis   
      Spielmaterial 
      Wiederspielreiz 
      Anspruch
      Glücksanteil 

  • Zielgruppe: Kinder
  • Der Farbwürfel bestimmt, welche Saugnäpfe auf die Tentakeln der Krake Ottokar aufgefädelt werden. Wer zuerst alle los ist, hat gewonnen.
  • Spielreiz: durchschnittlich
  • Spielmaterial: sehr gut

 -Service:

Spielanleitung zum Herunterladen
 



Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .